Fleißige Bienen dürfen in die Sauna

Im Winter ein paar Wellness-Minuten in der Sauna verbringen – für die meisten gibt es nichts Schöneres um die Seele mal so richtig baumeln zu lassen. Dass sich in Zukunft die meisten Bienenvölker einer solchen Luxusbehandlung unterziehen dürfen, mag im ersten Moment eigenartig klingen hat aber durchaus berechtigte Gründe.

Während der Wintermonate ist der zunehmende Befall durch die Varroa-Milbe eine große Belastung für die Bienenvölker. Die Milbe setzt sich auf den ausgewachsenen Bienen als auch auf der Brut fest und wird als Hauptgrund für das Aussterben ganzer Bienenvölker gehandelt. Die bisher gängige Behandlung besteht meist in der Anwendung von Oxal-, Ameisen oder Milchsäure. Diese sind jedoch auch für die Bienen sehr belastend und können wenn der Imker nicht sauber arbeitet im Honig schädliche Rückstände hinterlassen. Die Gift-Behandlung schmeckt also im Grunde genommen weder den Bienen noch uns. Deshalb haben Richard Rossa und Florian Deising eine Lösung entwickelt welche die Bienen retten und unseren Morgen versüßen soll.

Rossa und Deising machen sich die zwar schon bekannte, früher aber noch sehr sperrig zu bedienende und kostspielige Hypothermie, d.h. die Behandlung der Bienen durch Hitze, zunutze. Sie konstruierten eine kompakte, leicht anzuwendende „Bienen-Sauna“. Der Bienenstock wird auf eine Art Schublade gesetzt die den Stock auf 45°C erhitzt. Für die Biene eine Wohltat, für die Varroa-Milbe das Todesurteil. Sollte die Hitze nicht ausreichen sorgt ein unter Storm gesetztes Netz am Boden für die hoffentlich vollständige Chancenlosigkeit der Varroa-Milbe.

Das Crowdfunding-Projekt, das bis 7. Januar auf www.ecocrowd.de und INDIEGOGO von jedem unterstützt werden kann hat sich unglaublich gut entwickelt. Das Ziel war eine Kleinserie von 20 Geräten zu finanzieren. Mittlerweile wurde dieses Vorhaben durch die zahlreichen Unterstützer schon soweit mitfinanziert, dass nicht nur die 100% also die Umsetzung der Kleinserie, sondern sogar mehr als wünschenswerte 641% der Zielbetrags wurden. Aus den ursprünglich 20 Bienen-Saunen sind also ganze 130 geworden. Ein super Ergebnis für die beiden Erfinder! Das lässt Imker und natürlich Bienen weltweit auf einen varroafreien Sommer hoffen. Dank einer kurzen Sauna-Behandlung – denn für ihren Fleiß sollten sie schließlich auch einmal belohnt werden!

Bild: Design-Skizzen der Agentur Lunar – www.wir-retten-bienen.org

  Zur Übersicht