DIY Bienenwachscreme für trockene Haut

DIY Bienenwachscreme für trockene Haut

Aus Bienenwachs kann man so viel mehr machen als Kerzen zu rollen, zu gießen oder zu ziehen! Bienenwachs ist sehr vielseitig einsetzbar, z.B. auch für Bienenwachscreme. In diesem Blogbeitrag beschreiben wir, wie Du ganz leicht Deine Bienenwachscreme für trockene Haut selbst herstellen kannst. Das geschieht in zwei Schritten: Erst wird ein Kräuteröl hergestellt, anschließend wird das Öl für die Herstellung der Creme verwendet.

Zutaten und Geräte für das Kräuteröl

  • Olivenöl
  • 2 Teile Calendulablüten (getrocknet)
  • 1 Teil Breitwegerichblätter (getrocknet)
  • 1 Teil Johanniskraut (getrocknet)
  • 1 % Vitamin-E-Öl
  • Digitale Küchenwaage
  • Großes Einweckglas

Herstellung des Kräuteröls

Alle Kräuter zusammen in ein großes Einweckglas füllen und mit Öl übergießen. Die Kräuter müssen vollständig mit Öl bedeckt sein, aber befülle das Glas nicht bis zum Rand, sondern lasse nach oben hin noch ein wenig Platz frei. Das Glas gut verschließen und 2 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen. Ab und an das Glas vorsichtig umdrehen, damit sich Kräuter und Öl noch besser miteinander vermischen. Für eine längere Haltbarkeit des Kräuteröls ungefähr 1 % Vitamin-E-Öl hinzufügen und an einem kühlen, dunklen Ort lagern.

Zutaten und Geräte für die Bienenwachscreme

  • 40 g oder 20 %  Bienenwachs
  • 158 g oder 78,5 %  Kräuteröl
  • 2 g oder 1 % Vitamin-E-Öl
  • 1 g oder 0,5 %  ätherische Öle: je 1 Teil Kiefernnadelöl, Kamillenöl, Lavendelöl, Teebaumöl
  • Wasserbad
  • Digitale Küchenwaage
  • Löffel oder Holzstäbchen
  • 4 Salbendosen (Inhalt etwa 55 g)

Herstellung der Bienenwachscreme

Bienenwachs Creme

Im Wasserbad das Bienenwachs zusammen mit dem Kräuteröl vorsichtig erwärmen. Achte auf jeden Fall darauf, dass die Mischung nicht zu heiß wird. Wenn das Bienenwachs vollständig geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und das Vitamin-E-Öl und die ätherischen Öle hinzufügen. Alles gut miteinander verrühren und dann in die vorgesehenen Döschen füllen. Vorsicht bei Plastikdosen: Die Mischung ein wenig abkühlen lassen und nicht zu heiß einfüllen, sonst verformen sich die Dosen.


Aus Bienenwachs lässt sich noch viel mehr machen! Schau Dir zum Beispiel unsere  DIY Anleitung für Lippenbalsam an.

  Zur Übersicht