Honig aus Kleve, Nordrhein-Westfalen

Diese Bienen wohnen im Herzen einer alten Obststreuwiese mit Pflaumen, Birnen, Kirschen, Äpfeln und Quitten, in mitten eines großen privaten Wildtierschutzgebietes, welches von einem Naturschutzgebiet umgeben ist. In der Obstwiese wachsen viele über 170 Jahre alte... mehr

5 Völker,
4 Ableger

Imker Torsten

Private Streuobstwiese

Naturschutzgebiet

51.81°
6.13°

Frühtrachthonig

  • cremig
  • fruchtig, mild
  • Anteile von Streuobst, Frühtracht
8,50 € EUR
inkl. Versand
400 g Honig (2,13 €/100 g)
im praktischen Nachfüllbeutel

Sommerblütenhonig

  • cremig
  • aromatisch, blumig
  • Anteile von Wildrosen, Ahorn, Sommerblüten
Dieser Honig ist zur
Zeit nicht verfügbar.
400 g Honig (2,13 €/100 g)
im praktischen Nachfüllbeutel

Mehr über den Bienenstandort

Diese Bienen wohnen im Herzen einer alten Obststreuwiese mit Pflaumen, Birnen, Kirschen, Äpfeln und Quitten, in mitten eines großen privaten Wildtierschutzgebietes, welches von einem Naturschutzgebiet umgeben ist. In der Obstwiese wachsen viele über 170 Jahre alte Bäume, ganz alte Obstsorten, die noch nicht aus kommerziellen Züchtungen entstanden sind. Weiter wird im gesamten Umfeld weder Dünger noch Spritzmittel eingesetzt. Das Fallobst wird, nach dem kleinen Eigenbedarf, liegen gelassen und kommt den einheimischen Wildtieren zugute.

Dieser Fleck unberührte Natur liegt eingebettet in einer Kolklandschaft mit vielen Weiden und ist durch große Weißdornhecken und Brombeerfelder eingerahmt. Auch Wildgehölze wie Wildrosen, Hartriegel und Weigelie, um nur einige zu nennen, runden das Bild der Blütenlandschaft ab. Geht man weiter befindet man sich auf weiten naturbelassenen Wiesen die reich an Kräutern und Wildblumen sind.

Zu guter Letzt befinden sich in direkter Nähe kleine Wäldchen mit einem ausgeglichenen Baumbestand von u.a. Ahorn, Robinien, Linden, Kastanien und Tannen.
Es vergeht in dieser idyllischen Landschaft bis spät in den Herbst hinein kein Tag ohne dass es irgendwo Blüht.

Durch die große pflanzliche Vielfalt, die Naturbelassenheit der Landschaft und da der Honig nur zu 2 Terminen im Jahr geerntet wird, spiegelt sein Geschmack die gesamte aromatische Vielfalt des Frühlings bzw. des Sommers seiner Region wider.

Die Bienenkästen sind selbstverständlich aus Holz und die Winterfütterung geschieht zu 100% mit Futtersirup, ohne raffinierten Zucker.

summ summ ...