Honig aus Rüsselsheim, Groß-Gerau

Unsere sehr friedlichen Bienen gehören zu der Rasse der Carnica und der Buckfast. Die Bienenbeuten stehen in einem privaten Garten, nahezu direkt unter einem haushohen Akazienbaum in einer Wohngegend mit vielen großen Gärten die von Ihren Besitzern mit den... mehr

5 Völker

Imkerin Kayoko

Privatgarten, Waldrand, sonnig

Akazien, Linde, Lavendel, Wald

49.97°
8.45°

Mehr über den Bienenstandort

Unsere sehr friedlichen Bienen gehören zu der Rasse der Carnica und der Buckfast. Die Bienenbeuten stehen in einem privaten Garten, nahezu direkt unter einem haushohen Akazienbaum in einer Wohngegend mit vielen großen Gärten die von Ihren Besitzern mit den unterschiedlichsten Blühern bepflanzt und gepflegt werden. Unsere Bienen finden so während der Saison lückenlos reiche Tracht. Trotz der vielfältig vorhandenen Tracht dominiert jedoch Akazienhonig und Lavendelhonig den Geschmack unserer Ernte. Eine Reihe schöner Akazienbäume steht in ca. 300 Meter Waldnähe, in der unmittelbaren Nachbarschaft wächst sehr viel kräftiger Lavendel. Wir versuchen das Trachtangebot genau zu verfolgen um möglichst Sortenrein zu imkern und arbeiten dabei mit den Systemen Zander und Dadant, eine kenianische Oberträgerbeute, eine sog. Top-Bar-Hive ergänzt die Vielfalt unserer Arbeit. Eine der Dadantbeuten ist mit einem Fenster versehen, so lassen sich die Bienen ungestört jederzeit beobachten. Freilich ernten wir den Honig der Top-Bar-Hive streng getrennt von den übrigen Wirtschaftsvölkern, die T-B-H-Naturwaben werden nicht geschleudert, nicht gepresst, sondern im Ganzen aufbewahrt. Lückenlose Hygiene beim Ernten der Waben und dem anschließenden Schleudern ist selbstverständlich. Dazu arbeiten wir grundsätzlich mit Absperrgitter zwischen Brut- und Honigraum, lassen die Bienen 2 Tage vor der vorgesehenen Ernte mit zuverlässigen Bienenfluchten aus dem Honigraum ausziehen und arbeiten beim Schleudern mit modernster Ausrüstung in Edelstahl.

summ summ ...