Honig aus Rimpar, Bayern

Unser Grundstück liegt am Rande eines Dorfes. Die Bienenvölker haben hier ein vielfältiges Nahrungsangebot sowie einen Naturteich falls sie mal durstig werden. Von Streuobstwiese, Wildwiese, angrenzende Wälder und Felder, teilweise mit Grünstreifen besät... mehr

2 Völker,
3 Ableger

Imker Janis

Privatgrundstück

Wiesen, Obstbäume, Kleingärten

49.84°
9.97°

Mehr über den Bienenstandort

Unser Grundstück liegt am Rande eines Dorfes.
Die Bienenvölker haben hier ein vielfältiges Nahrungsangebot sowie einen Naturteich falls sie mal durstig werden.

Von Streuobstwiese, Wildwiese, angrenzende Wälder und Felder, teilweise mit Grünstreifen besät über Lindenbäume Kastanie bis zu spät blühenden Sträuchern ist alles dabei.

Wir sind vorerst ein sehr kleiner Standort, ist ja ein Hobby!
Allerdings glaube ich, dass wir gerade deswegen auch mehr zeit für unsere einzelnen Völker aufbringen können und ihnen auf natürliche Weise die Hilfe die unsere Bienen benötigen auch bereitstellen.
Der Frühe Honig wird nicht geerntet, die Bienen sollen diesen selbst zum aufbau und den Start ins Jahr genießen.
Wir ernten ein bis zweimal im Jahr, das erste mal erst nach der Rapsblüte, demnach dann Blüten und Rapshonig, sowie bei manchen völkern, je nach stärke und vorhandenem Nektar auch zur mitte des Jahres ein zweites mal.
Wir wandern nur sehr selten mit vereinzelten Völkern.
Wir sind Bio Hobbyimker und Imkern nicht für den Ertrag.
Es soll ihnen gut gehen und uns Freude bereiten! :)

summ summ ...