Honig aus Starnberg, Oberbayern

Die Bienenvölker sammeln ihren Nektar im Naturbereich am ende des Starnberger Ortsteil Söcking Richtung Hadorf. Sie stehen in freier Aufstellung in Holz-Dadantbeuten, unter den Schutz von Buchen. In unmittelbarer Nachbarschaft stehen Linden, Ahorn, Apfelbäume/... mehr

4 Völker,
2 Ableger

Imkerin Rita

Höhenweg im Naturwiesenbereich

Wiese, Wald, Feld, Gärten

48.00°
11.32°

Frühtrachthonig

  • cremig
  • sehr süß, blumig
  • Anteile von Raps, Löwenzahn
Dieser Honig ist zur
Zeit nicht verfügbar.
400 g Honig (2,25 €/100 g)
im praktischen Nachfüllbeutel

Sommertrachthonig

  • flüssig
  • aromatisch, blumig
  • Anteile von Sommertracht
Dieser Honig ist zur
Zeit nicht verfügbar.
400 g Honig (2,25 €/100 g)
im praktischen Nachfüllbeutel

Mehr über den Bienenstandort

Die Bienenvölker sammeln ihren Nektar im Naturbereich am ende des Starnberger Ortsteil Söcking Richtung Hadorf.
Sie stehen in freier Aufstellung in Holz-Dadantbeuten, unter den Schutz von Buchen.
In unmittelbarer Nachbarschaft stehen Linden, Ahorn, Apfelbäume/ Obstbäume, Weiden, Nadelbäume, und Sträucher wie Weißdorn, Hasel,Schlehe und Faulbaum denen sich die weiße Waldreben empor winden.
Auf den Wiesen um den Standort der Bienen blühen u.a. Schlüsselblumen, Wiesensalbei, Löwenzahn, Johanniskraut, Glockenblumen, Wiesenflockenblume, Huflattich, Schafgarbe, Steinklee und Wegwarte.
Die Bienenvölker (Buckfast) werden nach den Richtlinien des Biokreises gehalten. Die Einhaltung der Biorichtlinien wird jährlich durch einen anerkannten Kontrollbetrieb überprüft.
Im Frühjahr sammeln die Bienen den Nektar für den "Söckinger Blütentraum" . Daraus entsteht der cremig gerührte Frühjahrstracht-Honig.
Nach der ersten Honigernte im Mai/ Juni erfolgt bei entsprechender Witterung im Juli/ August eine zweite Honigschleuderung für den Sommertrachthonig - "Söckinger Sommertraum".

summ summ ...